Projekt "Virtueller Chor"

Vorab:
Wenn Sie Interesse haben, in einem virtuellen Chor mitzumachen, lesen Sie vorher diese Beschreibung des Projekts und tragen Sie sich dann bitte möglichst bis zum Sonntag, 21.6.20, dem offiziellen Start des Projekts, in der folgenden Umfrage in die Liste ein. Ein späterer Einstieg ist aber auch später noch möglich:

Zur Umfrage
 
Übungsmedien (neues Fenster)
 

Aktuell: (Stand: 25.6.20)

  • Die Aufnahmen über Smartphone sind sehr vielversprechend…
  • Die ersten Lieder werden geübt und teilweise gibt es schon erste Aufnahmen einzelner Stimmen.
  • Frauenstimmen und Tenöre sind noch herzlich willkommen!

Liebe Sängerinnen und Sänger,

der Chorgesang liegt in der Corona-Zeit brach und es wird vermutlich noch längere Zeit dauern, bis ein geregelter, ungefährlicher Chorbetrieb wieder möglich ist. Viele Chöre experimentieren mit allen möglichen Formen, um ein gemeinsames Singen oder zumindest Üben zu ermöglichen.
Leider ist es aus technischen Gründen z.B. über Video- oder Audio-Konferenzen nicht möglich, mehrstimmig zu singen.

Mit Hilfe von zusammengeschnittenen Einzel-Stimmen ist es jedoch möglich, einen mehrstimmigen Chor zusammenzustellen und so gemeinsame Lieder zu erarbeiten. Dies ist das Ziel des Projekts.

Vermutlich ist dies für die meisten (und auch mich) völliges Neuland.
Trotzdem möchte ich den Versuch machen, einen virtuellen Chor "singen" zu lassen und zwar mit Hilfe des unten beschriebenen Playback-Verfahrens.

Jedermann ist dazu eingeladen!
Das Projekt ist nicht explizit für einen Verein oder eine Gesangsgruppe gedacht, sondern soll für die gesamte Öffentlichkeit und für alle Interessierten offen sein, auch Personen, die nicht aktiv in einem Verein singen.
Notwendig zum Mitmachen ist ein Computer und ein Smartphone (oder alternativ ein Headset am PC).
Haben Sie keine Angst vor der Technik – es ist alles sehr einfach und wird bei Projektbeginn ausführlich und allgemein verständlich beschrieben!
 

Projektbeschreibung

Ich stelle mir das so vor:

  • Im Internet (hier, auf dieser Homepage) werden Übungsdateien (wahlweise als Audio- oder als Videodatei) zur Verfügung gestellt, in denen die einzelnen Stimmen hervorgehoben und deshalb leicht mitzusingen sind.
    Hier findet sich ein Beispiel für einen so aufbereiteten Chor anhand des Kanons "Abendstille überall" (neues Fenster)
  • Die Sängerin/der Sänger spielt dieses Stück ab, übt es, singt mit und nimmt schließlich seine eigene Stimme auf.
  • Die entstandene Datei wird mir übermittelt und ich versuche, die – hoffentlich vielen – Stimmen zu synchronisieren und zu einem gemeinsamen Stück zusammenzustellen

Was braucht man dazu?

  • PC zum Abspielen der Übungsdatei
  • Zur Aufnahme alternativ
    • entweder ein am PC angeschlossenes Headset oder Mikrofon, um die eigene Stimme am PC aufzunehmen oder
    • ein Smartphone (als Mikrophon-Ersatz) mit einem entsprechenden Aufnahmeprogramm (z.B. einem Diktiergerät, einer “Diktier-App”, die auf fast jedem Smartphone schon installiert ist).

Wie geht die Aufnahme?
Die Aufnahme geschieht alternativ auf dem PC oder dem Smartphone.
Die Übungsdatei erklingt über Kopf- oder Ohrhörer am PC (z.B. im Internet-Browser). Parallel dazu wird mit einem Aufnahmeprogramm die eigene Stimme aufgenommen und anschließend gespeichert. Die Aufnahme erfolgt am PC (mit Mikrofon/Headset) oder aber über eine App des Smartphones.
 

Weitere Hinweise

  • Um möglichst vielen Teilnehmern die Gelegenheit zu geben, mitzumachen, werden lediglich Audio- und keine Video-Aufnahmen gemacht.
  • Die aufgenommenen Einzelstimmen bleiben natürlich “unter uns” und werden nicht als Einzelstimmen veröffentlicht.
  • Grob “falsche” Töne kann ich ggf. in der Tonhöhe korrigieren.
  • Da nicht auszuschließen ist, dass evtl. Stücke gesungen werden, die dem Urheberrecht unterliegen, wird der Zugang zu den Übungsdateien auf meiner Homepage nur mit Benutzernamen und Passwort möglich sein (gebe ich dann bekannt).
  • Stücke, die nicht dem Urheberrecht unterliegen können ggf. auf meiner Homepage veröffentlicht werden.
  • Es kann unter der Domain @hartter.de eine Mailingliste für die Chormitglieder eingerichtet werden (Mail geht dann an alle Chormitglieder).
  • Es wäre eine Kommunikation aller per Video-Konferenz zu festgesetzten Zeitpunkten möglich.
  • Falls das Projekt zustande kommt, werden zunächst einfache, homophone Stücke angesagt sein; Choral-ähnliche und Abendlieder kommen da am ehesten in Frage
  • Momentan scheint es unmöglich zu sein, ein erschwingliches Headset zu erwerben. In zwei einschlägigen Geschäften waren sie heute ausverkauft…

Interesse?

Ich erhoffe mir, dass sich genügend Teilnehmer/innen finden, die mitmachen – je mehr Stimmen, um so besser werden die sich im Endprodukt mischen.
Idealerweise kann ich mir auch 2 Chöre – einen Männerchor und einen gemischten Chor – vorstellen; pro Stimme sollten sich mindestens 2-3 Sänger/innen bereit finden. Tenöre sind sehr willkommen!
Das Projekt befindet sich in der Gründungsphase und ist davon abhängig, dass sich genügend Interessenten finden, die mitmachen. Dies entscheidet sich spätestens am Sonntag, 21.6.20.
Um heraus zu finden, ob sich genug Interessenten finden, bitte ich darum, im Zeitraum der nächsten beiden Wochen das Interesse zu bekunden, indem er/sie sich in die folgende Umfrage einträgt:

 
Zur Umfrage

 
Es wird dabei abgefragt:

  • Stimmlage (S/A/T/B) und
  • Interesse an Männerchor (MCh) oder gemischtem Chor (GCh) – es ist natürlich auch beides möglich (auch "Tenor-Frauen" sind im Männerchor willkommen).
  • Bitte zwingend Vor- und Nachname sowie
  • Wohnort und
  • zur Kontaktaufnahme E-Mail-Adrese angeben (die E-Mail-Adresse ist nur für den Administrator der Umfrage sichtbar).

Beispiel: Wolfgang Hartter, Mössingen, x B, x MCH, x GCh

  • Zutreffendes ist jeweils in der oberen Reihe (Häckchen) zu markieren. Die markierten Optionen sind dann dunkel unterlegt.
  • Die Option in der zweiten, mittleren Reihe (“vielleicht, unter Vorbehalt”) sollte möglichst nicht gewählt werden.
  • Eine irrtümlich gewählte Option kann durch Anklicken in der 3. Reihe (rotes Verbotszeichen) wieder gelöscht werden.
  • Da sich das Projekt als Chor- und ortsübergreifend versteht, sollte auch der Wohnort vermerkt werden.

Nach Eintrag in die Interessenten-Liste bekommen Sie per E-Mail weitere Informationen
Mit dem Eintrag in die Interessenten werden die Interessenten in einen internen Mail-Verteiler (Mailingliste) aufgenommen, über die die interne Kommunikation möglich ist.

 

Menü schließen